Forenübersicht             
Forenübersicht | Mein Profil | Registrieren | Hilfe | Suchen | Heutige Beiträge | Mitglieder

 
Neues Thema erstellen  Antwort erstellen LLE Forum   » DATENBANK  » Wie wird's gemacht?  » Rost entfernen (das alte Lied...) - Habt Ihr Tips für mich?
 
Autor Thema: Rost entfernen (das alte Lied...) - Habt Ihr Tips für mich?
keiner von 2500
Profil von keiner von 2500 eMail keiner von 2500 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von keiner von 2500 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


Power Member




Mitglied # 105

Bewertung:


Wär schon interessant, zu wissen, wer die Bezeichnung Flugrost überhaupt erfunden hat!

Diesen Flugrost gibts leider nicht nur auf Metalloberflächen, sondern leider ist er auch auf lackierten Kunststoffstossfängern, Seitenbeplankungen usw. nach den langen Wintermonaten zu finden und auch schwer wieder wegzukriegen!

Rost ist das einzige Extra, dass fast ausnahmslos alle in unseren Reihen als serienmäßige Ausstattung mitbekommen haben und alle Busfans bis ans bittere Ende begleiten wird.

[Heuler] [Heuler] [Heuler] [Heuler]

Viel Erfolg bei der Bekämpfung

Tom

Zitat
Original erstellt von René 0806:
mal ne ganz blöde Frage von einem, der keine Ahnung von fliegendem Rost hat...
Was zum Geier muß ich mir unter Flugrost vorstellen?
Kommt der vom Lkw vor mir? Meist ist es Dreck, der geflogen kommt, aber fliegendes oxidiertes Eisen seh ich selten..., wenn ich nicht grad meinen Keller nach dem Eisensägen auskehre...
Also was ist das fürn Zeuch? [Durcheinander]



--------------------
WER VOM WEG AB KOMMT MACHT DEN BUS KAPUTT......

IP Beitrag erstellt am: 28. Mai 2006 22:17 28. Mai 2006
Beiträge: 150
Beate 1514
Profil von Beate 1514 Homepage des Mitglieds eMail Beate 1514 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von Beate 1514 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag

Forum Driver
Commander




Mitglied # 4

Bewertung:


Ich zitiere aus wikipedia:

Die Bezeichnung Flugrost (engl. rust film) geht zurück auf feine Eisenstäube, die an der Luft rosten und sich auf Gegenständen niederschlagen. Sie entstanden beispielsweise am Bremssytem alter Eisenbahnen. Metallteile in der Umgebung der Staubquelle sehen verrostet aus, obwohl nur die Oberfläche von Roststaub bedeckt ist. Zur Rostbeseitigung genügt ein einfaches Abwischen des Staubs.

Umgangssprachlich ist mit Flugrost meist eine Rostschicht auf einer Oberfläche gemeint, die sich leicht abputzen läßt. Beispielsweise entstehen ausgedehnte Rostflecken auf einer Chrombeschichtung: An Stellen, wo die Schutzschicht kleine Schädigungen aufweist, rostet das darunter liegende Stahlblech, während sich der Rost auf der Chromoberfläche verteilt.

--------------------
Wer nicht auf der Strecke bleiben will, muss vom Weg abkommen.

IP Beitrag erstellt am: 25. April 2006 11:14 25. April 2006
Beiträge: 501
Heizöl Power 0053
Profil von Heizöl Power 0053 Homepage des Mitglieds eMail Heizöl Power 0053 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von Heizöl Power 0053 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


Commander




Mitglied # 120

Bewertung:


Gute Frage!

Besonders gut sieht man dies an weißen Fahrzeugen,
diese roten Punkte.
Im übrigen ist der Staub von den Bremsklötzen für Flugrost verantwortlich zu machen.

Gruß
Heizöl Power 0053

--------------------
Gruß Heizöl Power 0053

Autofahren ist heute hauptsächlich die Kunst, am Montag noch am Leben zu sein.
In der Ruhe liegt die Kraft.

IP Beitrag erstellt am: 24. April 2006 20:08 24. April 2006
Beiträge: 555
René 0806
Profil von René 0806 Homepage des Mitglieds eMail René 0806 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von René 0806 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag

Master Driver





Mitglied # 1

Bewertung:


mal ne ganz blöde Frage von einem, der keine Ahnung von fliegendem Rost hat...
Was zum Geier muß ich mir unter Flugrost vorstellen?
Kommt der vom Lkw vor mir? Meist ist es Dreck, der geflogen kommt, aber fliegendes oxidiertes Eisen seh ich selten..., wenn ich nicht grad meinen Keller nach dem Eisensägen auskehre...
Also was ist das fürn Zeuch? [Durcheinander]

--------------------
Hierundo maleficisse voltat.
Situs vilate in isse tabernit.

Hol Dir dieses Posting als Klingelton auf Dein Handy! Sende '*****' an 0815.
8,99 €/SMS, 10 SMS erforderlich. Zzgl. Providergebühren

IP Beitrag erstellt am: 24. April 2006 19:27 24. April 2006
Beiträge: 350
Heizöl Power 0053
Profil von Heizöl Power 0053 Homepage des Mitglieds eMail Heizöl Power 0053 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von Heizöl Power 0053 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


Commander




Mitglied # 120

Bewertung:


Leute dies soll ja nur ein Hinweis zur Flugrostentfernung sein.

Es ist doch klar, dass richtiger Rost so nicht entfernt wird.

Im übrigen gehen damit auch die kleinen Teerpunkte weg.

Gruß
Heizöl Power 0053

--------------------
Gruß Heizöl Power 0053

Autofahren ist heute hauptsächlich die Kunst, am Montag noch am Leben zu sein.
In der Ruhe liegt die Kraft.

IP Beitrag erstellt am: 24. April 2006 17:54 24. April 2006
Beiträge: 555
Beate 1514
Profil von Beate 1514 Homepage des Mitglieds eMail Beate 1514 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von Beate 1514 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag

Forum Driver
Commander




Mitglied # 4

Bewertung:


Zitat
Es ist dir nicht geholfen wenn du den Rost von aussen bekämpfst, das ist Perlen vor die Säue, nach einem Jahr ist der Rost wieder da.
Logisch.

Wenn Du einen kariösen Zahn hast, bringt es auch nix, einfach ne Füllung reinzubacken. Erst einmal müssen die faulen Stellen eliminiert werden.

Ich muss aber mal anmerken, dass nicht JEDER Rost von innen kommt. Diesen Unterschied sollte man schon bedenken.

Wenn an div. Stellen außen Rost erkennbar ist und der kommt wirklich von innen, dann hilft kein Spray mehr sondern nur noch ein Ersatz der Bleche.

--------------------
Wer nicht auf der Strecke bleiben will, muss vom Weg abkommen.

IP Beitrag erstellt am: 24. April 2006 13:22 24. April 2006
Beiträge: 501
Volkmar0114
Profil von Volkmar0114 Homepage des Mitglieds eMail Volkmar0114 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von Volkmar0114 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


Commander



Mitglied # 109

Bewertung:


Moin,
mit mal eben Rost wegmachen ist es aber nicht getan.
Wenn Rost unterm Fenstergummi ist, ist meistens der Fensterrahmen durchgerostet-> da muss geschweisst werden.
Steinschlagrost kann man ganz einfach vorbeugen indem man regelmäßig Steinschläge mit einem Lackpinsel ausbessert (gibts bei VW).
Rost hinten in der Fuge überm Radkasten kommt meistens vom undichten Wischwasserbehälter für die Heckscheibe -> Behälter wechseln oder gleich leer lassen.
Rost im Einstiegsbereich muss meistens auch geschweisst werden. Danach sowohl von unten als auch unter den Einstiegsgummis dick Rostschutzfett (kein Wachs!!) schmieren (z.B. Mike Sander`s Hohlraumfett, sehr zu empfehlen, gibts hier zu kaufen: http://www.korrosionsschutz-depot.de/)
Das Problem beim Rost ist, dass er von innen kommt. Es ist dir nicht geholfen wenn du den Rost von aussen bekämpfst, das ist Perlen vor die Säue, nach einem Jahr ist der Rost wieder da. Rost beim Bulli kommt immer von innen. Um langfristig vor Rost geschützt zu sein, muss die komplette Innenverkleidung raus um dann den Rost von innen zu bekämpfen. Anschließend alle Hohlräume mit Rostschutzfett behandeln.

Gruß
Volkmar

--------------------
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

www.transporterwerk.de

IP Beitrag erstellt am: 24. April 2006 12:14 24. April 2006
Beiträge: 532
Heizöl Power 0053
Profil von Heizöl Power 0053 Homepage des Mitglieds eMail Heizöl Power 0053 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von Heizöl Power 0053 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


Commander




Mitglied # 120

Bewertung:


Hallo Leute,

es gibt einen Flugrostentferner, der ist einfach GENIAL.
Einfach nur aufsprühen und 3Min. warten, dann mit leichten Druck abreiben.
Den Lack aber danach Versiegeln.

Vertrieb über die Fa.Würth GmbH
Nachteil nur 5Liter Gebinde verfügbar, lohnt sich aber trotzdem.

Viel Spass

Heizöl Power

--------------------
Gruß Heizöl Power 0053

Autofahren ist heute hauptsächlich die Kunst, am Montag noch am Leben zu sein.
In der Ruhe liegt die Kraft.

IP Beitrag erstellt am: 23. April 2006 11:47 23. April 2006
Beiträge: 555
Philipp2417
Profil von Philipp2417 eMail Philipp2417 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von Philipp2417 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


Newbie




Mitglied # 42

Bewertung:


Mann mann,

Ihr macht mir echt Angst! Ich WILL doch lieber gar nicht unter meine Teppiche gucken. Obwohl meiner sonst rosttechnisch echt ziemlich verschont ist bislang *daumenhaltundfürwinterkonservier*

Grüße, Philipp

[ 12. November 2004, 15:48: Beitrag bearbeitet von: Philipp2417 ]

--------------------
Verzeihung...können Sie wohl auf neun Millimeter rausgeben?!

IP Beitrag erstellt am: 12. November 2004 15:47 12. November 2004
Beiträge: 20
Hoin 134
Profil von Hoin 134 eMail Hoin 134 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von Hoin 134 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


Active Member



Mitglied # 19

Bewertung:


Hallo Simon,
es gibt noch andere Stellen am LLE die mir große Sorgen- bezügl. Rost- gemacht haben.
Bei mir war die komplette Bodenplatte an mehreren Stellen durchgerostet, selbst die Längsträger hatten schon durchrostungen.
Eine weitere Stelle ist zwischen dem Fahrer- und Beifahrersitz. Wenn du dort mal den Teppich anhebst wirst du warscheinlich den gleichen Schock bekommen wie ich.
Ich will mal schauen ob ich hier einige Fotos einstellen kann.
Falls ich das nicht schaffe, mail mich bitte an dann schicke ich sie dir zu.
Der Versuch hat geklappt
Ich habe noch Fotos vom gesamten Umbau der Bodenplatte. Wenn Interesse daran ist, stelle ich sie gern hier ein.
Hoin 134




--------------------
"Was ist schon der Hauptschlüssel des Papstes gegen den für meinem Bus"

IP Beitrag erstellt am: 11. November 2004 22:15 11. November 2004
Beiträge: 59
Hermann 2284
Profil von Hermann 2284 eMail Hermann 2284 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von Hermann 2284 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


Active Member




Mitglied # 20

Bewertung:


Hallo, also die Werkstatt hat eine spezielle Sandstrahlpistole, die für die Fugen an VW Bussen geeignet ist. Die Fugen werden danach wieder mit Fugenkit oder wie das Zeug heißt, neu verschlossen und lackiert. Meine Werkstatt sagte, daß mehrfach VW Busse, auch T4 mit gleichen Problemen bearbeitet wurden. Gegen den Flächenrost wird ein Rostumwandler aufgetragen, der 24 Std wirken muß, dann mit Wasser abgewaschen wird. Dann Lackierung mit vorarbeit.
Gruß Hermann LLE 2284

--------------------
Hermann 2284-
ein Bluestar
keiner von 2500 -

IP Beitrag erstellt am: 07. November 2004 15:15 07. November 2004
Beiträge: 96
LLE-Tuner-2025+2189
Profil von LLE-Tuner-2025+2189 Homepage des Mitglieds eMail LLE-Tuner-2025+2189 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von LLE-Tuner-2025+2189 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


Newbie




Mitglied # 10

Bewertung:


Servus Simon!!

Ich will dir mal beschreiben wie ich den Fugenrost unter der Fahrertüre beseitigt habe.
Als erstes habe ich mit einem Sandstrahlgerät mit kleinem Düsenaufsatz (Durchmesser ca. 1cm) die Fuge Sandgestrahlt bis der Rost völlig beseitigt war. (Den Rost nicht mit der Flex wegschleifen, da sonst das Blech zu dünn wird)

Dann habe ich die Fuge grundiert und außenrum leicht gespachtelt. (In die Fuge keinen Spachtel bringen, da die Fuge elastisch bleiben soll und sonst Risse entstehen)

Danach habe ich die Fuge Spritzgefüllert und mit einer überlackierbaren Nahtabdichtung sauber mit dem Finger abgedichtet (links und rechts der Naht ein schmales Klebeband anbringen). Als nächstes kann die wunderschöne Orlyblau aufgetragen werden :- )!

Zum Schluss habe ich das darüber liegende Lüftungsgitter abgebaut und von Innen Hohlraumkonserviert.

VieLLE Grüße

LLE-Tuner-2189 [Lol]

IP Beitrag erstellt am: 07. November 2004 15:10 07. November 2004
Beiträge: 17
meggles
Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


unregistriert







Hallo Hermann,
danke für Deinen Beitrag, aber meine Frage war, wie ich dem Problem Herr werden kann. (=> Vorgehensweise)
Wie wurden die Problemzonen denn behandelt?
Danke schon mal!
Grüße,
Simon

IP Beitrag erstellt am: 07. November 2004 11:03 07. November 2004
Hermann 2284
Profil von Hermann 2284 eMail Hermann 2284 Private Nachricht versenden Beiträge suchen von Hermann 2284 Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


Active Member




Mitglied # 20

Bewertung:


Hallo, schau Dir meinen LLE 2284 an !!! ( s. News) Die Front wurde neu lackiert, Scheibe ausgebaut= 750 EUR,
Das Seitenteil und Tür links nach Unfallschaden ausgebeult und lackiert einschließlich der von Dir geschilderten Problemzonen 2500 Eur.
Alles ECHTE Versicherungsfälle !!!!
Haste Kleingeld ?????
Gruß Hermann


--------------------
Hermann 2284-
ein Bluestar
keiner von 2500 -

IP Beitrag erstellt am: 02. November 2004 23:51 02. November 2004
Beiträge: 96
meggles
Antwort mit Zitat Bearbeite/Lösche Beitrag


unregistriert







Hallo,
ich habe einen LLE (blaumteallic) der nun allmählich leichten, aber sichtbaren Rost an den typischen Stellen bekommt.
- unter den Fenstergummis
- Steinschlagrost vorne unterm Kühlergrill
- hinten in der Fuge über dem Radkasten
- vorne in der Fuge unter dem einstieg

Da ich mich auto-handwerklich als eher unerfahren einstufe, möchte ich hier vorab mal fragen, ob Ihr mir Tips geben könnt, wie ich diesem Problem Herr werden könnte. Nicht zuletzt auch deshalb, weil ich keinesfalls an meinem ****igtum was verpatzen will, vorher darfs ruhig ein wenig Geld kosten, das isser mir Wert :-)

Ich danke Euch im Voraus!

Simon

IP Beitrag erstellt am: 02. November 2004 23:15 02. November 2004

 
Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schliessen    Thema verschieben    Thema löschen    Thema toppen vorheriges Thema   nächstes Thema
Druckversion   UBBFriend: Thema empfehlen.  
Springe zu Forum:


Kontakt | zur Homepage der LLE-Kartei | Datenschutzerklärung



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
Ultimate Bulletin BoardTM 6.2.1.2